Alle Artikel mit dem Schlagwort “Universität

/ Autor: christinas

365 Tage, 365 Bilder

tumblr_n0w6kaATJp1rnal63o1_400

Vor allem regelmäßige Mensa-Gäste und auch die Mitarbeiter der Mensa werden mich so langsam kennen. Ich bin die, die täglich mit Kamera und Stativ bewaffnet durch die Mensa huscht und auf dem Balkon Stellung bezieht. Manche Gesichter kommen auch mir schon bekannt vor, da wir uns oft in etwa zur selben Zeit begegnen. Mit einigen habe ich schon über das Projekt gesprochen, andere beäugen mich aber auch etwas kritisch, doch heute gebe ich Entwarnung: Ihr müsst keine Angst haben, ich will euch nicht beim Essen ablichten!

Wie ihr oben sehen könnt, fotografiere ich nicht die Mensa oder deren Besucher, sondern den Hof und das Dach der Moritzbastei. Zusätzlich fotografiere ich auch noch den Innenhof der mb, den Schriftzug und das Wappen. Und das alles jeden Tag. 365 Tage lang.

Ihr fragt euch was das soll? Mit den Fotos dokumentieren wir die Veränderungen rund um und an der Moritzbastei im Jahresverlauf. Wie öffnen sich die Knospen des Kirschbaums im Innenhof und wie sieht es aus, wenn es Herbst wird und die Blätter ihre Farbe wechseln? Wie sieht der Innenhof aus, wenn das Sommertheater aufgebaut wird? Wie erobert sich der Wein den Schriftzug? All das und noch viel mehr könnt ihr ungefähr im kommenden Jahr um diese Zeit sehen, wenn unsere Aktion beendet ist. Dann werden wir das Zeitraffervideo veröffentlichen, in dem alle Veränderungen zu sehen sein werden.

Oben bekommt ihr schon einen kleinen Eindruck, wie das Ganze am Ende aussehen kann, dann aber noch viel länger und mit mehr Entwicklungen als nur die Stellung der Wolken 😉 Also bleibt gespannt!

Wann das Ganze veröffentlicht wird, erfahrt ihr natürlich hier in unserem Blog, auf unserem Facebookprofil und unserer Internetseite!

 

/ Autor: christinas

Das Richtfest im Februar 1977

Foto-Bau_Blog

Heute ist es wieder soweit, zu unserem 40. Geburtstag schauen wir immer wieder in unser Anekdotenkästchen und berichten euch darüber. Diesmal: Das Richtfest am 4. Februar 1977.

Nachdem im Mai 1976 nach ca. zweijähriger Bauphase die Fertigstellung des Rohbaus des Oberkellers gefeiert wurde, konnte am 4. Februar 1977 endlich auch das Richtfest gefeiert werden. Zu dem Fest kamen neben zahlreichen Vertretern der Universität und Politik auch die aktivsten Studierenden und Vertreter der Betriebe, die am Bau mitarbeiteten. Sie erhielten Prämien zur Anerkennung ihrer Leistungen.
Die Studierenden hatten zu diesem Zeitpunkt schon 68.000 Arbeitsstunden geleistet, doch auch nach dem Richtfest ging die Arbeit weiter. Im Februar 1977 wurden zahlreiche Mitternachtsschichten verrichtet.

Auf dem Bild könnt ihr den Polier Manfred Gangloff der Firma Werner sehen, wie er eine Kassette mit Bauplänen und Tageszeitungen in die Außenwand der Moritzbastei einmauert.

/ Autor: torstenreitler

Betriebsjubiläum

1993flugblatt_title

Es ist mehr oder weniger eine Formalie, aber eine für die Moritzbastei eine sehr bedeutsame. Seit nunmehr 20 Jahren wird die Bastei durch eine GmbH bewirtschaftet, die Moritzbastei Betriebs GmbH nämlich. Mit ca. 30 fest angestellten und über 100 studentischen Teilzeitmitarbeitern gehören wir zu den „Mittelständlern“, die ja bekanntlich Basis und Rückrat der deutschen Wirtschaft sein sollen. Unter den Leipziger (soziokulturellen) Kulturzentren, die fast ausschließlich von Vereinen betrieben werden und ohne öffentliche Subventionen nicht arbeiten könnten, nehmen wir damit eine Sonderrolle ein. Wir sind mit unserem Dasein als quasi privatwirtschaftliches Unternehmen mit Stiftungsauftrag ziemlich zufrieden; nicht zuletzt, weil es für uns ein Erfolgsmodell ist.

Die Entstehungsgeschichte der GmbH in den „wilden“ 1990er Jahren Peter Kunz und Susan Morgner in ihrem Buch „Die Moritzbastei in Leipzig“ beschrieben, wir zitieren hier mit freundlicher Genehmigung: Read More

/ Autor: torstenreitler

Die Moritzbastei im Wandel der Zeit

Die Videoplattform „vierzehn09“ am Lehrstuhl für Journalistik II der Universität Leipzig hat vor einigen Jahren ein Video über die Moritzbastei. In diesem Film führt Peter Kunz noch einmal durch „seine“ Moritzbastei. Peter Kunz war in den 1970er und 80er Jahren Direktor der Moritzbastei und prägte die ersten Jahre des Hauses entscheidend mit. Der Film ist knapp vier Minuten lang, trotzdem voll von Erinnerungen, nicht zuletzt an den vor einem Jahr verstorbenen Peter Kunz.

Hier ist der Link zum Film.

/ Autor: torstenreitler

Abschied von Lessing

Anfang Januar meldete sich der Kustos der Universität Leipzig, PD Dr. phil. habil. Rudolf Hiller von Gaertringen, mit einem Brief bei uns. Er sandte uns traurige Nachrichten:

„Wie sie möglicherweise wissen, soll die seit den frühen 1990er Jahren bei Ihnen in der Moritzbastei aufgestellte Kollosalbüste Gotthold Ephraim Lessings im Rahmen des Kunstkonzepts für den Campus Augustusplatz künftig im Foyer des Neuen Augusteums präsentiert werden. Ein präziser Aufstellungstermin kann bislang noch nicht genannt werden, doch soll die Plastik nach Möglichkeit bei der Inbetriebnahme des Gebäudes zum Sommersemester am neuen Ort aufgestellt sein.“

Nun gut, Leihgaben sind nur geliehen. Die Inschrift auf dem Rücken der Büste weist es aus: „Carl Seffner 1909 Der Universität zum Jubiläum 1909 d. Lpz. Herrenabend“. Aber der gute Gotthold ist schon lange so etwas wie ein liebgewordenes Familienmitglied geworden. Meiner bescheidenen Meinung nach steht er auch schon länger in der Moritzbastei, zumindest seit den späten 1980er Jahren, was ein Foto aus unserem Archiv nahe legt. Read More

/ Autor: torstenreitler

pegasus_title.jpg

Was für eine Überschrift… Den Artikel dazu und das Datum, an dem er veröffentlicht wurde, findet ihr beim Umblättern.

Read More