Alle Artikel mit dem Schlagwort “Security

/ Autor: torstenreitler

Der Mob ist los

Wir haben heute abend die Ehre, einen „Jogginghosenflashmob“ zu beherbergen. Aufgerufen hat dazu das U.W.E. DJ-Team mit folgendem Text (Rechtschreibung wie im Original):

„In der Moritzbastei werden seit neuestem Gäste mit Jogginghosen des Eintritts verwiesen. Gründe wurden nicht genannt, nur: „Anweisung von oben, keine Disskusion“. Um diese oberflächliche, diskriminierende Einlasspolitik öffentlich zu kritisieren rufen wir zum Jogginghoseninvasion bei der kommenden Erstsemesterparty am Mi 10.10. auf. Zieht euch bequeme Sachen an in den ihr euch wohlfühlt und am liebsten feiert! Es geht hier nicht um die MB, vielmehr grundsätzlich um Aufrechterhaltung von Individualität in allen Lebensituationen. Gegen Uniformierung und künstlich aufgezwängte Bürgerlicher Erscheinungsstatuten!

Bleib was du fühlst!

For a better life: U.W.E.“

Ausgelöst wurde dieser Furor von einem Eregnis, welches sich aus Sicht des an der Tür stehenden Mitarbeiters unserer Security folgendermaßen abspielte: Junger Mann möchte in ziemlich abgewrackter Klamotte, die schwer danach aussieht, als hätte deren Träger ein paar Stunden lang Altbauten abgerissen, zu All You Can Dance. An der Tür wird er gebeten, sich zuerst zu säubern und umzuziehen, bevor er unsere Party besucht. Dafür hat der junge Mann kein Verständnis und bringt das auf eine Art und Weise zum Vortrag, die nicht dazu angetan ist, sich Freunde zu machen. Worauf unser Mitarbeiter dem jungen Mann empfiehlt, heute abend besser woanders tanzen zu gehen.
Aus unserer Sicht gibt es daran nichts zu beanstanden. Wir entscheiden, wen wir zu uns einlassen. Abgewracktes Erscheinungsbild und Unhöflichkeit sind zwei der wenigen Gründe, die dazu führen können, dass jemand an unserer Tür abgewiesen wird.

Bleibt der Satz: „Anweisung von oben, keine Diskussion“. Diese Anweisung gibt es nicht. Jogginghosen sind hässlich, aber kein Grund, nicht in die MB eingelassen zu werden. Dass unser Mitarbeiter sich zu dieser Antwort hat hinreißen lassen, war falsch. Es mag daran gelegen haben, dass er sich erhoffte, damit die wohl sehr unerfreuliche Gesprächsführung des Gastes wirkungsvoll zu beenden. Wir haben ihn darauf hingewiesen, dass er sich in diesem Punkt nicht korrekt verhalten hat. Ausschließlich in diesem. Punkt.

Ansonsten nehmen wir die Sache mit Humor. In unserem Team hat das Zitat „In bequemen Sachen in die MB gehen“ bereits das Sprichwort „Eulen nach Athen tragen“ aus dem aktiven Sprachgebrauch verdrängt. Darum gehen wir auf die politische Unterbelichtung des Aufrufes, die Infantilität der Reaktion und den fragwürdigen Individualitätsbegriff nicht weiter ein. Sonst müssten wir uns tatsächlich noch aufregen.

Feiert schön, ob in Jogginghose oder Elefantenslip. Und bitte, bitte, bitte empört euch das nächste Mal über irgend etwas relevantes.

PS: Warum wir uns erst heute dazu äußern? Darum bzw. darum.

/ Autor: josephine

Ups, we did it again…

… da übernehme ich doch mal 1:1 den Betreff der Mail, in welcher mich gestern das Video vom Zieleinlauf des Drachenbootrennens 2011 erreichte…
Den Film könnt ihr schonmal ansehen – den ausführlicher Bericht inklusive Fotos findet ihr in Kürze hier im Blog.

Na dann: Herzlichen Glückwunsch, ihr starken Männer & Frauen =)

/ Autor: josephine

Drachenbootfestival 2011 – nicht vergessen!

Wer es sich noch nicht dick im Kalender vorgemerkt hat, sollte es direkt nach Lektüre dieses Beitrags tun: Am kommenden Freitag, Samstag! den 13.8.2011 ist es soweit: Das legendäre Drachenbootfestival am Nordstrand des Cospudener Sees geht in die 12. Runde!

Dieses Jahr startet das Team der Moritzbastei mal wieder in der nervenaufreibenden Rolle des Titelverteidigers… Wir drücken also die Daumen und wünschen wie jedes Jahr Erfolg und gutes Wetter!

Zum Einstimmen könnt ihr hier den Bericht eines grandiosen Sieges vom letzten Jahr lesen.

Fotos und alle Infos zum Festival findet ihr unter www.leipzigseen.de

/ Autor: torstenreitler

Sportspaß ist…

…Mordsspaß! Worstpiel der Woche!

Am Samstag hat das A-Team der Moritzbastei traditionell den das Drachenbootrennen am Cospudener See gewonnen. Und zwar in der Sportklasse, also dort, wo die Männer Locken auf der Brust haben! Und die Frauen auf den Zähnen…

Nebenbei hat das B(eachvolleyball)-Team der Moritzbastei sich beim Mellow-Beach-Cup sich erst im Finale geschlagen geben müssen. Aber auch nicht schlimm, der Wanderpokal dieser Veranstaltung ist doch etwas unhandlich, wie wir 2008 schon mal erleiden mussten (oooch!).

Wenn wir Glück haben, schreiben die Kanuten noch einen längeren Bericht. Sport frei!

/ Autor: torstenreitler

Sportgeschichte miterleben!

1997 beim Kampf Tyson-Holyfield nur in Reihe 56 gesessen und nix gesehen?
Während des Super Bowl 2004 Spieleabend mit Torben und Annegret gehabt und Janets Nipplegate verpasst?
Zu jung um jemals den Floh vom Fichtelberg live springen gesehen zu haben?

Immer noch sauer das es vom F1 Unfall Nikki Laudas keine HD Aufnahmen gibt? Dann ist hier Deine Chance…! Read More

/ Autor: torstenreitler

Do the Lance.

2009. D a s Jahr der Comebacks im Spitzensport.
Auch das Moritzbastei-Drachenboot-Team hat sich nach zwei Jahren Pause wieder in die Wellen gestürzt, um die Geschichte von F_Ü_N_F Titeln in Folge weiterzuschreiben.
Am Ende sprang am vergangenen Samstag ein respektabler dritter Platz heraus. Lance Armstrong konnte es auch nicht besser. Ob es allerdings auch Teaminterne Querelen um die Kapitänsrolle gab, schreibt Maik in seinem Exklusivbericht. Read More