Alle Artikel mit dem Schlagwort “Moritzbastei

/ Autor: salina

Spieglein, Spieglein an der Wand! Wer ist die Schönste im ganzen Land? …

… Ist leider nicht die Frage zu unserem heutigen Rätsel. Die Antwort wäre schlicht und ergreifend zu einfach. Ein bisschen schwerer soll’s schon sein, denn schließlich gibt’s endlich mal wieder etwas zu gewinnen. Und deshalb gibt es heute zwei leichte Fragen, denn das ist fast so wie eine schwere. Unter den richtigen Antworten verlosen wir 2 x 2 Freikarten für die Flamenco-Aufführung von Irene Álvarez am 02. Juli um 20 Uhr. Daher haben die Fragen auch was mit ihr und ihrem Tanz, dem Flamenco, zu tun.

1) Wie heißt die berühmte Lehrerin, bei der Irene bereits im Alter von 9 Jahren Tanzstunden nahm?
2) Wie lauten drei Figuren des Flamenco-Tanzes?

Die Antwort schickt ihr bitte bis zum 30.6. um 18 Uhr an raetsel@basteiblog.de

/ Autor: salina

Neues Prunkstück mit altem Chique

Die MB ist um ein Stück Retortenhistorie reicher. Nach zwei Jahren Dauersanierung an Haus und Hof kehrte am Mittwoch ein Schmuckstück der besonderen Art in die heimischen Gefilden zurück. Es handelt sich dabei um eine Nachbildung des Wappens von MB-Erbauer und Namensgeber Kurfürst Moritz von Sachsen (1521 – 1553).

Das Original ist rund 450 Jahre alt und zierte 300 Jahre lang die Befestigungsmauern der MB, wo es neben den starken Witterungsverhältnissen in neuerer Zeit auch menschlicher Zerstörungswut ausgesetzt war. Daher befand es sich in einem bedauernswerten Zustand als vor zwei Jahren der Sanierungsmarathon begann. Zu erkennen war von dem Motiv so gut wie nichts mehr. Grund genug etwas daran zu ändern. Schließlich ist es die ausdrückliche Absicht der Stiftung Moritzbastei sich um die Pflege und den Erhalt der Bastei, zu der eben auch das Wappen gehört, zu kümmern. Daher tüftelten Geschäftsführer Mario Wolf, der städtische Denkmalpfleger Rainer Krumrey und Arndt Kiesewetter vom Landesamt für Denkmalpflege gemeinsam mit dem Leipziger Bildhauer Markus Gläser, einen Plan aus wie mit dem Wappen verfahren werden sollte. Der Plan sah vor, das Original im erhaltenen Zustand zu konservieren und es im Innenbereich auszustellen. Zusätzlich sollte eine Replik geschaffen werden, die das Motiv abbildet. Doch das war gar nicht so einfach. In detektivischer Fleißarbeit mussten Archive durchstöbert werden bis schließlich eine Darstellung des Wappens aus dem Jahr 1890 gefunden wurde. Darauf ist das kurfürstliche Wappen in der Mitte und das Leipziger Wappen an der unteren Spitze abgebildet. Umrahmt ist es mit Fruchtgirlanden. Die Darstellung diente Gläser als Vorlage zur Modellierung der Replik, die nun als neues Prunkstück die Fassade der MB verschönert. Es kann besichtigt werden, sobald der Park an der MB fertig gestellt ist.

[mygal=wappen]

/ Autor: salina

Ja, wir san mim Radl da…

Aufgepasst! Die ultimative Herausforderung für Körper und Geist geht in die nächste Runde. Am 18. Juni steht die traditionelle Fahrradrallye zum 26. Mal an. Karten zum Preis von 30 € pro Paar können ab sofort erworben werden. Im Ticketpreis sind Party, Speisen und Getränke inklusive. Der Start ist auf 60 Paare limitiert. Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen: zwei nigelnagelneue Fahrräder!

/ Autor: salina

Sommerzeit, Rätselzeit!

Die Tage werden wärmer, der Anreiz ins Theater zu gehen schwindet – und dass, wo bei uns die Sommertheatersaison ansteht! Damit ihr euch vielleicht doch aufrafft der Kultur zu fröhnen und gleichzeitig auch noch die grauen Zellen fordert, haben wir uns ein Rätsel ausgedacht. Unter den richtigen Antworten verlosen wir auch dieses Mal wieder 2×2 Freikarten für die Aufführung des Stückes „Ich knall euch ab!“ von Morton Rhue am 6.Juni.

Und jetzt die Frage: Wie heißt die High School an der die Handlung spielt?

Die Antwort schickt ihr bis zum 3.6. um 18 Uhr an raetsel@basteiblog.de

/ Autor: torstenreitler

Das 6. Türchen

Das waren noch Zeiten! Die Moritzbastei noch eine Baustelle, der Nightliner noch nicht erfunden. Die Bands wie hier Jürgen Kehrt kurvten mit abenteuerlichen Gefährten durch die DDR, und manchmals traten sie eben auch an abenteuerlichen Orten auf. Wie die Moritzbastei 1981 einer war.

/ Autor: hannes

159. Tourismusfrühstück in der Moritzbastei

Am Mittwoch den 29. September findet in der Moritzbastei das 159. Tourismusfrühstück statt. Los geht es um 9 Uhr in der Veranstaltungstonne und das Thema diesmal lautet: „Leipzigs Szene – neue Strahlkraft in die weite Welt?“
Dabei wird es unter anderem um Fragen wie „Wie hat sich Leipzigs Szene in den vergangenen Jahren entwickelt?“ oder „Was sind die Besonderheiten im Vergleich zu anderen Großstädten?“ gehen.
Für das Gesprächspodium wurden angefragt:
Jörg Augsburg (Pop Up, Bereich Aussteller und Messe), Cornelius Brach (Wave Gotik Treffen, Pressesprecher), Volker Bremer (Leipzig Tourismus und Marketing GmbH, Geschäftsführer), Falk Elstermann (naTo, Geschäftsführer) und Sven-Martin Knofe (Café Puschkin, Café Waldi, Inhaber).
Und moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Helge-Heinz Heinker.

/ Autor: hannes

Trocken Rocken II Online und Bandbestätigungen

So richtig dicht ist unser Dach leider immer noch nicht deshalb machen wir einfach zum 2. Mal aus der Not eine Tugend und präsentieren am 12. November Trocken Rocken II – Das Benefizfestival.
Im Moment stecken wir noch mitten in den Vorbereitungen trotzdem möchte ich schon einmal auf die nigelnagelneue Facebookseite des Festivals hinweisen.
Finden kann man das gute Stück genau hier: Facebook Trocken Rocken.
Neben Facebook ist Trocken Rocken nach wie vor auf MySpace vertreten. Dort könnt ihr natürlich ebenso unsere Freunde werden. 😉
Trocken Rocken MySpace
Wo ich diesen Eintrag gerade schreibe, erreicht mich auch noch eine Mail mit den ersten Bandbestätigungen. Die möchte ich natürlich niemandem vorenthalten.
Bestätigt sind bisher:
Weltall Erde Mensch
Tetrete
Live From Las Vegas

/ Autor: hannes

Sommertheater 2010 Impressionen

Zwei Wochen die wie im Flug vergangen sind und nun liegt es also auch schon wieder hinter uns, das Sommertheater 2010. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle Beteiligten und vorallem and die Theaterturbine. Aber auch an die Zuschauer, die bei jedem Wetter so zahlreich erschienen sind.
Für alle die es verpasst haben und auch für die noch einmal in Erinnerungen schwelgen wollen, haben wir hier eine feine Auswahl an Bildern zusammen gestellt.
Danke an den Fotografen Martin Reiss-Zimmermann, der die Bilder für uns gemacht hat. Read More

/ Autor: hannes

Mother Tongue Rätsel – Die Gewinner

Exakt zwei richtige Antworten haben wir für das Mother Tongue Rätsel bekommen. Damit erübrigt sich die schönste Handschriftklausel und auch eine Auslosung.

Die Gewinner sind Anja Z. und Peter V.

Beide gewinnen jeweils eine Karte für das Konzert am 31.8. von Mother Tongue  und werden per Mail benachrichtigt.

Die richtige Lösung war übrigens Platz 3. Bei dem Lied handelt es sich um „You have killed me“ von Morrissey, welches von dem ehemaligen Mother Tongue Mitglied Jesse Tobias geschrieben wurde und bei dem er auch als Gitarrist tätig war.

/ Autor: torstenreitler

Warme Gedanken

Kalt wars in Porschdorf. Dorthin verschlug es uns in diesem Jahr zu unserer „Klausur“. Das Team vom Aktivhof im Elbsandsteingebirge gab uns wieder einmal Obdach und Grillgelegenheit für einen Tag und eine Nacht, um die kulturellen Baustellen der Moritzbastei zu besprechen. Nebenbei wurde gewandert, gegrillt, Bier in Pulle verwandelt, im Heu geschnarcht und gefröstelt.

Themen gab es viele. Natürlich das Programm des 70. Treffens von Trans Europe Halles im September bei uns, den Großen Preis, eine Neuauflage von Trocken Rocken. Der nimmer kleiner werdende Schilderwald in der Moritzbastei. Unsere Sanierung. Wer mit wem je t´aime. 😉

Schön wars in Porschdorf!

[mygal=porschdorf]