Alle Artikel mit dem Schlagwort “Drachenbootrennen

/ Autor: josephine

Drachenbootfestival 2011 – nicht vergessen!

Wer es sich noch nicht dick im Kalender vorgemerkt hat, sollte es direkt nach Lektüre dieses Beitrags tun: Am kommenden Freitag, Samstag! den 13.8.2011 ist es soweit: Das legendäre Drachenbootfestival am Nordstrand des Cospudener Sees geht in die 12. Runde!

Dieses Jahr startet das Team der Moritzbastei mal wieder in der nervenaufreibenden Rolle des Titelverteidigers… Wir drücken also die Daumen und wünschen wie jedes Jahr Erfolg und gutes Wetter!

Zum Einstimmen könnt ihr hier den Bericht eines grandiosen Sieges vom letzten Jahr lesen.

Fotos und alle Infos zum Festival findet ihr unter www.leipzigseen.de

/ Autor: torstenreitler

Sportspaß ist…

…Mordsspaß! Worstpiel der Woche!

Am Samstag hat das A-Team der Moritzbastei traditionell den das Drachenbootrennen am Cospudener See gewonnen. Und zwar in der Sportklasse, also dort, wo die Männer Locken auf der Brust haben! Und die Frauen auf den Zähnen…

Nebenbei hat das B(eachvolleyball)-Team der Moritzbastei sich beim Mellow-Beach-Cup sich erst im Finale geschlagen geben müssen. Aber auch nicht schlimm, der Wanderpokal dieser Veranstaltung ist doch etwas unhandlich, wie wir 2008 schon mal erleiden mussten (oooch!).

Wenn wir Glück haben, schreiben die Kanuten noch einen längeren Bericht. Sport frei!

/ Autor: torstenreitler

Sportgeschichte miterleben!

1997 beim Kampf Tyson-Holyfield nur in Reihe 56 gesessen und nix gesehen?
Während des Super Bowl 2004 Spieleabend mit Torben und Annegret gehabt und Janets Nipplegate verpasst?
Zu jung um jemals den Floh vom Fichtelberg live springen gesehen zu haben?

Immer noch sauer das es vom F1 Unfall Nikki Laudas keine HD Aufnahmen gibt? Dann ist hier Deine Chance…! Read More

/ Autor: torstenreitler

Do the Lance.

2009. D a s Jahr der Comebacks im Spitzensport.
Auch das Moritzbastei-Drachenboot-Team hat sich nach zwei Jahren Pause wieder in die Wellen gestürzt, um die Geschichte von F_Ü_N_F Titeln in Folge weiterzuschreiben.
Am Ende sprang am vergangenen Samstag ein respektabler dritter Platz heraus. Lance Armstrong konnte es auch nicht besser. Ob es allerdings auch Teaminterne Querelen um die Kapitänsrolle gab, schreibt Maik in seinem Exklusivbericht. Read More