Alle Artikel mit dem Schlagwort “Covid-19

/ Autor: torstenreitler

Danke & kommt vorbei!

Ihr habt das Crowdfunding für den Moritzbastei-Kultursommer zu einem voller Erfolg gemacht. Danke an 540 Unterstützer:innen und 32.000 Euro! Einen schöneren Vertrauensbeweis für unsere Arbeit hättet ihr uns nicht bereiten können. Wir danken jedem einzelnen von euch aus ganzem Herzen. Am 19. Juli (14-18 Uhr) und am 23. Juli (16-20 Uhr) können alle Funder:innen ihre Dankeschöns an der Moritzbastei abholen. Wir würden uns freuen, euch persönlich Danke zu sagen und mit euch ins Gespräch zu kommen.

Mit euren Spenden werden wir wie geplant unser Open-Air-Programm absichern, Produktionskosten bezahlen und uns gegen Schlechtwetterperioden wappnen. Seit Mitte Juni laufen die ersten Konzerte, Lesungen, Festivals, Poetryslams, Quizshows, und weil ihr das beste Publikum der Welt seid, waren bisher fast alle Veranstaltungen ausverkauft.

Wenn es so gut weitergeht, könnte also sein, dass nicht die gesamte Fundingsumme für den MB-Kultursommer gebraucht werden wird. Was übrig bleibt, werden wir für die weitere Veranstaltungsplanung einsetzen. Aktuell ist noch nicht abzusehen, ob wir nach dem Sommer wieder indoor veranstalten können, wie viele Menschen sich dann wieder bei uns tummeln dürfen, wie wir wirtschaftlich arbeiten können. Natürlich hoffen wir auf weitere Normalisierungen, aber den weiteren Verlauf der Pandemie können auch wir nicht vorhersehen.

Die wirtschaftliche Lage für die Moritzbastei bleibt also – wie für praktisch alle Kulturveranstalter:innen – äußerst fragil. Ohne das Instrument Kurzarbeit könnten überhaupt nicht tätig sein. Was auch bedeutet, dass die Situation für alle Mitarbeiter:innen des MB-Teams angespannt bleibt. Solltet ihr also die Möglichkeit haben, Kultureinrichtungen, Künstler:innen und Menschen, die im Kulturbereich als Dienstleister:innen arbeiten, in irgend einer Form zu unterstützen, dann ist jede Hilfe herzlich willkommen. Die Überwindung dieser Krise wird für den Kulturbereich auf jeden Fall ein Marathon, der uns bis weit ins nächste Jahr beschäftigen wird.

Wir schauen trotzdem zuversichtlich voraus. Mit Gästen, Freunden und Unterstützer:innen wie euch werden wir diese Herausforderungen meistern. Da sind wir uns ganz sicher!

/ Autor: torstenreitler

Kleines schwarzes Pfingsten

Das Wave-Gotik-Treffen 2020 wurde umständehalber auf das nächste Jahr verschoben. Wir freuen uns, dass die Macher des darkstream festivals bei uns anfragten, ob sie ihr dreitägiges Streaming-Event von der Moritzbastei aus moderieren dürfen. Was für eine Frage – natürlich dürfen sie das!

Deshalb viel Spaß beim Zuschauen, und alle, die trotz alledem nach Leipzig gereist sind oder hier zu hause: ihr seid herzlich eingeladen, auf der Moritzbastei-Terrasse euer extra für das WGT zurechtgelegte Gewand anzulegen und das darkstream festival praktisch live vor Ort mitzuverfolgen.

Wir freuen uns auf euch und wenigstens ein kleines schwarzes Pfingsten 2020.

/ Autor: torstenreitler

Wir möchten etwas zurückgeben

Ein paar Infos zur Rückgabe bereits gekaufter Tickets, die über den stationären MB-Vorverkauf erworben wurden.

Ab dem 4. Mai öffnen wir jeweils Montags und Mittwochs von 13-16 Uhr das Moritzbastei-Vorverkaufsbüro. Zu diesen Zeiten könnt ihr bei uns Tickets zurückgeben, die ihr in unserem Vorverkauf erworben habt. Das betrifft sowohl Veranstaltungen in der Moritzbastei als auch solche, die nicht in der MB stattfinden, für die ihr aber in unserem stationären Vorverkauf eure Karte gekauft habt. Tickets, die ihr online bei tixforgigs gekauft habt, sind davon NICHT betroffen!

Bitte nutzt diese Geleghenheit bis zum 31. Mai, eure Tickets erstatten zu lassen. Das ist sehr wichtig, da tixforgigs erst nach dieser Rückerstattungsphase Geld an die jeweiligen Veranstalter:innen auszahlen kann.

Wenn ihr es euch leisten könnt und eure Clubs und Veranstalter:innen supporten möchtet, dann müsst ihr euer Ticket nicht zurückgeben. Das würde uns sehr freuen und wir wären für dieses Zeichen der Solidarität sehr dankbar! 🙂

/ Autor: torstenreitler

Wir leben noch. Vielen Dank!

Die erste Covid-19-Schockwelle ist über die Moritzbastei hinweggerast. Langsam kommen wir wieder zu Besinnung und überlegen, wie es weiter gehen kann. Zeit für ein kurzes Update und für ein herzliches Dankeschön an alle, die uns unterstützen!

Mit dem Dankeschön fangen wir an. Viele haben gefragt, wie sie „ihrer“ Moritzbastei in dieser unsicheren Zeit helfen können, und viele haben das auch tatsächlich getan! Knapp 3000 Euro sind bisher bei uns an Corona-Unterstützung eingegangen. Dafür danken wir euch aus tiefstem Herzen und mit einer demütigen Verneigung, denn viele von euch trifft diese Krise ja auch mit voller Härte.

Da ein Ende der Veranstaltungsverbote noch nicht absehbar ist, halten wir euch die Möglichkeit weiter offen, uns zu unterstützen. Ihr könnt:

Wir werden euch über die Höhe der eingegangenen Gelder auf dem Laufenden halten und euch auch mitteilen, wofür wir es verwenden.

Solidaritat in der Kunst-, Kreativ- und Clubszene

Die kreative Szene in Leipzig, die der Stadt im letzten Jahrzehnt weltweit Aufmerksamkeit und einen sensationellen Aufschwung beschert hat, droht durch die Covid-19-Beschränkungen schweren Schaden zu nehmen. Ihr habt es sicher mitbekommen: Clubs droht die Schließung, vielen Künstlern der Sturz in die Mittellosigkeit, die Kreativwirtschaft steht vor dem Kollaps. Da die Moritzbastei nicht im luftleeren Raum existiert, sondern in steter Wechselwirkung mit dieser kreativen und künstlerischen agiert, engagieren wir uns auch für die Belange der Kultur- und Kreativschaffenden.

Die MB ist aktives Mitglied im Zusammenschluss der Leipziger Clubs und Musikspielstätten, dem IG LiveKommbinat e.V. Über das LiveKomm-Soliticket könnt ihr die Leipziger Clubszene unterstützen. Mittlerweile sind 86.000 Euro von euch gespendet worden, und den ersten Clubs konnte von dieser Unterstützung aus existenzieller Not geholfen werden. Alle Infos zur IG LiveKommbinat, dem Club-Soliticket und der Situation der Clubs findet ihr auf www.livekommbinat.de
Über die Verteilung der Einnahmen des Solitickets entscheidet der LiveKommbinat e.V. demokratisch. Vorrangig sollen diejenigen Clubs unterstützt werden, die in akuter Gefahr sind.

Schon seit vielen Jahren engagiert sich die MB auch in der Initiative Leipzig Plus Kultur für die Belange der freien Szene, für eine gerechte und transparente Fördermittelvergabe seitens der Stadt und für eine offene und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Kulturamt und dem Kulturdezernat.

Gemeinsam mit dem Verband der Leipziger Kreativwirtschaft KREATIVES LEIPZIG e.V. haben IG LiveKommbinat und Leipzig Plus Kultur die Plattform www.dasistleipzig.de initiiert. Hier werden  alle Infos zu Förder- und Hilfsmöglichkeiten für die Kunst- und Kreativszene gesammelt, hier können Supportaufrufe zentral veröffentlich werden, hier bieten wir einen Überblick über alle Streamingangebote, die zur Zeit aus der Leipziger Kulturszene kommen. Wir haben auch einen wöchentlichen Krisenstab mit Kulturdezernat, Kulturamt und dem Amt für Wirtschaftsförderung ins Leben gerufen, an dem wir die Belange der Clubs, Künstler:innen und Kreativen vertreten und die Arbeit der Stadt mit unserem Fachwissen unterstützen.

Wie geht es in der MB weiter?

Das hängt von den konkreten Entscheidungen der sächsischen Landesregierung und der Umsetzung in Leipzig ab. Wir wollen natürlich so bald wie möglich wieder regulär öffnen und arbeiten dafür im Hintergrund. Großveranstaltungen wie das WGT oder auch unsere wöchentlichen Partys, werden bis über den Sommer nicht stattfinden können. Damit können wir auch keine Gewinne erwirtschaften, um kleinere oder kostenintensive Veranstaltungen zu subventionieren, wie zum Beispiel Theaterproduktionen, Ausstellungen, Lesungen, Konzerte mit noch unbekannten Bands oder Nischenprogramme. Es wird unsere größte Herausforderung sein, die Wiedereröffnung der Moritzbastei so auszubalancieren, dass wir ohne Netz und doppelten Boden Wirtschaftlichkeit und unseren kulturellen Auftrag gleichermaßen gerecht werden. Dafür werden wir alle Kraft, das Engagement unserer Mitarbeiter:innen und unseres großen studentischen und freiberuflichen Teams benötigen,  wahrscheinlich einen staatlichen Überbrückungskredit und die Treue unseres Publikums brauchen!

Das verordnete Nichtstun schmerzt mindestens genauso, wie die wirtschaftlichen Einbußen. Sobald es uns möglich ist, werden wir wieder loslegen, vorerst hinter den Kulissen. Dann informieren wir euch auch darüber, wie der Sommer auf der MB aussehen wird, ab wann es wieder einen Café- und Kneipenbetrieb geben wird, was mit dem Sommertheater, der Fahrradrallye, dem Leipzig Pop Fest, unserem Freisitz, dem Sommerkino passiert.

Wir halten euch also auf dem Laufenden, bleibt gesund und der Moritzbastei gewogen!

/ Autor: torstenreitler

Fragen und Antworten zu Covid-19 und der MB

Covid-19? Corona? Die Moritzbastei ist eine öffentliche Einrichtung. Normalerweise stecken wir Menschen mit Begeisterung für Musik, Theater, Literatur und Kunst an und freuen uns, wenn sich Begegnungen jedweder Art ergeben. In Zeiten einer Krankheitswelle wie der aktuellen Covid-19-Epedemie müssen wir uns natürlich auch anderen Ansteckungsrisiken stellen und viele Fragen beantworten. Die wichtigsten beantworten wir euch in diesem Beitrag.

Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr in der Moritzbastei?

So hoch, wie an allen geschlossenen öffentlichen Orten, an denen Menschen zusammenkommen. Wir halten natürlich alle Hygiene- und Seuchenschutzkriterien ein, unsere Mitarbeiter sind informiert und sensibilisiert. Die Gefahr einer Ansteckung ist gegeben, auch wenn wir sie aktuell für überschaubar halten.

Fallen jetzt alle Veranstaltungen bei euch aus?

Nein. Alle geplanten Veranstaltungen finden bis auf weiteres wie geplant statt. Sollte es Absagen geben – aktuell besonders betroffen sind die geplanten Lesungen im Rahmen der Buchmesse – , informieren wir darüber umgehend auf unserer Webseite und durch die sozialen Medien.

Wie können sich unsere Gäste in der Moritzbastei schützen?

Jeder Gast kann sich bei uns die Hände mit Wasser und Seife waschen. Zeitnah stellen wir auch Handdesinfektionsmittel für Gäste zur Verfügung. Ansonsten sind alle unsere Mitarbeiter:innen aufgefordert, ihrer Informationspflicht nachkommen bzw. einen Arzt zu konsultieren, wenn sie erkrankt sind. Gleiches gilt, wenn sie Kontakt mit einer sicher mit dem Covid-19-Virus infizierten Person hatten.

Wie kommuniziert die Moritzbastei die aktuelle Lage?

Grundsätzlich wollen wir besonnen mit der Situation umgehen und keine zusätzliche Aufregung verbreiten. Wir informieren wir unsere Gäste nur dann, wenn es tatsächliche Änderungen in unserem Programm oder Einschränkungen gibt. Das geschieht durch Aushänge im Haus, auf unserer Webseite und in den sozialen Medien. Natürlich können Gäste auch unserer Mitarbeiter:innen jederzeit ansprechen.

Intern gibt es bis auf weiteres ein tägliches Briefing für alle Bereiche zur aktuellen Entwicklung.

Was können Gäste zum Schutz vor Ansteckungen beitragen?

Es wäre natürlich sehr schön, wenn auch unsere Gäste die üblichen Hygienemaßnahmen einhalten würden. Dazu zählt vor allen Dingen das gründliche Händewaschen! Bitte überlegt euch, ob ihr auch mit einer Erkältung oder unklaren Krankheitssymptomen zu uns kommen müsst. Natürlich will niemand seine:n Lieblingskünstler:in verpassen! Besonders, wenn man schon ein Ticket gekauft hat. Wenn ihr euch aus gesundheitlichen Gründen unsicher seid und lieber zu Hause bleiben möchtet, um niemanden anzustecken, bieten wir euch an, euer Ticket zu erstatten. Dafür meldet euch bitte VOR der Veranstaltung unter info@moritzbastei.de.

Die aktuelle Krankheitswelle birgt natürlich große wirtschaftliche Risiken für eine Einrichtung wie die Moritzbastei. Wir leben schließlich davon, dass sich möglichst viele Menschen bei uns treffen. Abgesagte Veranstaltungen oder aus Verunsicherung fernbleibende Besucher:innen bedeuten reelle Umsatzeinbußen. Ein Kulturunternehmen wie die Moritzbastei, das nicht profitorientiert und ohne institutionelle öffentliche Förderung arbeitet, trifft eine solche unvorhergesehene Krise natürlich besonders schwer. Insofern hoffen wir auch auf euer Verständnis und euer Vertrauen in unsere Arbeit. Wenn ihr Fragen zu dem Thema habt, könnt ihr euch gerne bei uns unter info@moritzbastei.de melden.

Ansonsten – bleibt gesund und bis hoffentlich bald!