Alle Artikel mit dem Schlagwort “Corona

Kommentare 2
/ Autor: torstenreitler

Eiszeit

In der Moritzbastei werden bis Ostern zum 20. April 2020 keine Veranstaltungen stattfinden können. Unser Café Barbakane ist noch täglich von 10-16 Uhr geöffnet, aber es ist absehbar, dass mangels Kundschaft die MB in Kürze komplett geschlossen bleiben muss. Ab dem 19.3. ist die Moritzbastei komplett dicht. Wir halten euch über alle Entwicklungen, die MB betreffend, auf dem Laufenden.

Was bedeutet das? Die Moritzbastei erhält keine institutionelle Förderung von der Stadt, dem Freistaat oder anderen Instanzen. Alles Geld, das wir für den Erhalt des Kulturdenkmals, unser Programm und alle Löhne und Gehälter ausgeben, müssen wir vorher verdienen. Aktuell gibt es keine Einnahmen, die Ausgaben laufen weiter.

Wir denken und planen in kurzen Zeiträumen. Wir hoffen auf ein Ende der Veranstaltungseinschränkungen bis spätestens Ende Mai. Für alle festangestellten Mitarbeiter:innen wurde Kurzarbeit Null beantragt. Unseren Mitarbeiter:innen auf Minijob- und Honorarbasis fallen auf nicht absehbare Zeit alle Dienste und damit Einnahmen aus. Alle Betriebskosten werden auf ein Minimum reduziert, alle Aktivitäten gestoppt.

Wie lange kann die Moritzbastei eine solche Eiszeit überleben? Keine Ahnung. Optimistisch, wie wir sind, gehen wir von einer Besserung der Situation zum Sommer aus und hoffen darauf, dass viele ihr Kultur- und Ausgehdefizit in der zweiten Jahreshälfte ausgleichen wollen. Trotzdem müssen wir damit rechnen, bis zu 30 Prozent unseres Jahresumsatzes zu verlieren. Vielleicht wird es sogar mehr. Hoffentlich weniger. Was ein solcher Einbruch langfristig bedeutet, können wir im Moment noch nicht einschätzen.

Als alteingesessenes, überregional bekanntes und bestens ausgelastetes Kultur- und Veranstaltungszentrum sind wir da noch in einer vergleichsweise komfortablen Positition. Die meisten anderen Clubs und nichtgeförderten Veranstaltungorte in der Stadt haben deutlich schlechtere Voraussetzungen, um eine Krise solchen Ausmaßes zu überstehen. Die Moritzbastei setzt sich seit Jahren in Initiativen wie Leipzig plus Kultur und der IG LiveKommbinat für die Interessen der Freien Kulturszene und der Clubs und Musikspielstätten dieser Stadt ein. Das werden wir in den kommenden Wochen und Monaten noch stärker tun. Zeit dafür haben wir ja jetzt.

Wir halten euch hier und in den sozialen Medien auf dem Laufenden. Ihr als unser Publikum, unsere Freund:innen und Unterstützer:innen könnt uns und alle anderen in der freien Kultur- und Clubszene unterstützen. Wie das möglich sein wird, geben wir zu gegebener Zeit bekannt.

Haltet uns die Treue, bleibt gesund und solidarisch mit euren Mitmenschen. Bis hoffentlich bald!

Kommentare 0
/ Autor: torstenreitler

Improvisation als Kunst

Das 29. Bundesweite Jazz-Nachwuchsfestival „jazz talentZZ“ steht vor der Tür. Ob es da auch bleiben muss, entscheidet sich in den kommenden Tagen. Wir tun so, als ob und geben euch schon mal einen Ausblick auf das, was möglich wäre.

Die ersten Planungen für ein Bundesweites Jazznachwuchsfestival in Leipzig wurden im Jahr 1990 in Angriff genommen. Was genau der Auslöser für ein solches Projekt war, ist nicht dokumentiert. Vermutet werden darf auf jeden Fall, dass die Wiedervereinigung und der Gedanke, junge Menschen aus Ost und West zusammenzubringen, präsent gewesen sein dürfte. Leipzig war eines der wichtigsten Zentren für Jazz in der DDR, und mit diesem Pfund in der Hand wollte man aufbrechen zu neuen Ufern.

/ Autor: torstenreitler

Fragen und Antworten zu Covid-19 und der MB

Covid-19? Corona? Die Moritzbastei ist eine öffentliche Einrichtung. Normalerweise stecken wir Menschen mit Begeisterung für Musik, Theater, Literatur und Kunst an und freuen uns, wenn sich Begegnungen jedweder Art ergeben. In Zeiten einer Krankheitswelle wie der aktuellen Covid-19-Epedemie müssen wir uns natürlich auch anderen Ansteckungsrisiken stellen und viele Fragen beantworten. Die wichtigsten beantworten wir euch in diesem Beitrag.

Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr in der Moritzbastei?

So hoch, wie an allen geschlossenen öffentlichen Orten, an denen Menschen zusammenkommen. Wir halten natürlich alle Hygiene- und Seuchenschutzkriterien ein, unsere Mitarbeiter sind informiert und sensibilisiert. Die Gefahr einer Ansteckung ist gegeben, auch wenn wir sie aktuell für überschaubar halten.

Fallen jetzt alle Veranstaltungen bei euch aus?

Nein. Alle geplanten Veranstaltungen finden bis auf weiteres wie geplant statt. Sollte es Absagen geben – aktuell besonders betroffen sind die geplanten Lesungen im Rahmen der Buchmesse – , informieren wir darüber umgehend auf unserer Webseite und durch die sozialen Medien.

Wie können sich unsere Gäste in der Moritzbastei schützen?

Jeder Gast kann sich bei uns die Hände mit Wasser und Seife waschen. Zeitnah stellen wir auch Handdesinfektionsmittel für Gäste zur Verfügung. Ansonsten sind alle unsere Mitarbeiter:innen aufgefordert, ihrer Informationspflicht nachkommen bzw. einen Arzt zu konsultieren, wenn sie erkrankt sind. Gleiches gilt, wenn sie Kontakt mit einer sicher mit dem Covid-19-Virus infizierten Person hatten.

Wie kommuniziert die Moritzbastei die aktuelle Lage?

Grundsätzlich wollen wir besonnen mit der Situation umgehen und keine zusätzliche Aufregung verbreiten. Wir informieren wir unsere Gäste nur dann, wenn es tatsächliche Änderungen in unserem Programm oder Einschränkungen gibt. Das geschieht durch Aushänge im Haus, auf unserer Webseite und in den sozialen Medien. Natürlich können Gäste auch unserer Mitarbeiter:innen jederzeit ansprechen.

Intern gibt es bis auf weiteres ein tägliches Briefing für alle Bereiche zur aktuellen Entwicklung.

Was können Gäste zum Schutz vor Ansteckungen beitragen?

Es wäre natürlich sehr schön, wenn auch unsere Gäste die üblichen Hygienemaßnahmen einhalten würden. Dazu zählt vor allen Dingen das gründliche Händewaschen! Bitte überlegt euch, ob ihr auch mit einer Erkältung oder unklaren Krankheitssymptomen zu uns kommen müsst. Natürlich will niemand seine:n Lieblingskünstler:in verpassen! Besonders, wenn man schon ein Ticket gekauft hat. Wenn ihr euch aus gesundheitlichen Gründen unsicher seid und lieber zu Hause bleiben möchtet, um niemanden anzustecken, bieten wir euch an, euer Ticket zu erstatten. Dafür meldet euch bitte VOR der Veranstaltung unter info@moritzbastei.de.

Die aktuelle Krankheitswelle birgt natürlich große wirtschaftliche Risiken für eine Einrichtung wie die Moritzbastei. Wir leben schließlich davon, dass sich möglichst viele Menschen bei uns treffen. Abgesagte Veranstaltungen oder aus Verunsicherung fernbleibende Besucher:innen bedeuten reelle Umsatzeinbußen. Ein Kulturunternehmen wie die Moritzbastei, das nicht profitorientiert und ohne institutionelle öffentliche Förderung arbeitet, trifft eine solche unvorhergesehene Krise natürlich besonders schwer. Insofern hoffen wir auch auf euer Verständnis und euer Vertrauen in unsere Arbeit. Wenn ihr Fragen zu dem Thema habt, könnt ihr euch gerne bei uns unter info@moritzbastei.de melden.

Ansonsten – bleibt gesund und bis hoffentlich bald!