Alle Artikel mit dem Schlagwort “basteiblog

/ Autor: torstenreitler

Was soll das werden?

basteiblog

Zum ersten Mal haben wir uns nach knapp 100 Tagen gefragt: Was soll das hier? Jetzt, nach knapp 1000 Beiträgen und im berüchtigten siebenten Jahr ist wieder einmal Zeit für Nabelschau. Wozu machen wir das, was soll das werden?

Blogs gibt es ja mit den unterschiedlichsten Motivationen. Read More

/ Autor: hannes

Sommertheater 2010 Impressionen

Zwei Wochen die wie im Flug vergangen sind und nun liegt es also auch schon wieder hinter uns, das Sommertheater 2010. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle Beteiligten und vorallem and die Theaterturbine. Aber auch an die Zuschauer, die bei jedem Wetter so zahlreich erschienen sind.
Für alle die es verpasst haben und auch für die noch einmal in Erinnerungen schwelgen wollen, haben wir hier eine feine Auswahl an Bildern zusammen gestellt.
Danke an den Fotografen Martin Reiss-Zimmermann, der die Bilder für uns gemacht hat. Read More

/ Autor: hannes

Mother Tongue Rätsel – Die Gewinner

Exakt zwei richtige Antworten haben wir für das Mother Tongue Rätsel bekommen. Damit erübrigt sich die schönste Handschriftklausel und auch eine Auslosung.

Die Gewinner sind Anja Z. und Peter V.

Beide gewinnen jeweils eine Karte für das Konzert am 31.8. von Mother Tongue  und werden per Mail benachrichtigt.

Die richtige Lösung war übrigens Platz 3. Bei dem Lied handelt es sich um „You have killed me“ von Morrissey, welches von dem ehemaligen Mother Tongue Mitglied Jesse Tobias geschrieben wurde und bei dem er auch als Gitarrist tätig war.

/ Autor: josephine

Traurige, traurige Hunde.

Auch wenn wir es alle völlig vergessen haben: Der Sommer rückt näher.

Ich habe daher in gespannter Erwartung die letzten Tage mit der Erstellung von Milchshakemotiven verbracht und den Domestizierungs-Cartoon in T-Shirt-Motivform verbastelt. Caipirinhagläser lassen sich bemerkenswert schlecht vektorisieren, daher die Abwandlung des Originals mit alkoholfreiem Getränk.

Trotz Milchshake ein deprimierendes Motiv, wie ich im Nachhinein feststellen musste, doch da müsst ihr jetzt einfach durch. Read More