Alle Artikel mit dem Schlagwort “Armin Zarbock

/ Autor: torstenreitler

Armin Zarbock Superspender

Armin Zarbock als fieser Lover in „Romantische Viecher“: wie immer absolut fesselnd! 😉
Foto: TheaterTurbine

Wahrscheinlich protestiert der Armin sofort, wenn er diese Überschrift liest – aber wenn’s nun mal so ist! Am morgigen 8. September lädt er schon wieder zur großen Spendenshow der Leipziger Improtheater-Szene auf die MB. „Sturm auf die Bastei“ heißt das Spektakel, und es wird sogar live gestreamt. (Tickets gibt es übrigens noch hier).

Armin ist der Moritzbastei seit vielen Jahren eng verbunden. Wenn wir uns recht erinnern, stand er zum ersten Mal 2005 beim Sommertheater der „InselBühne“ auf der Bühne bei uns. Die Figur des Knut Usch in der Komödie „200 Jahre tot“ war ein unvergesslicher Einstand und ist bis heute legendär unter MB-MitarbeiterInnen.

Jedenfalls war Armin einer der ersten und einer der engagiertesten Unterstützer*innen unserer Crowdfunding-Aktion „Zurück zur Kultur!“, mit der wir im Sommer über 30.000 Euro für unseren diesjährigen Kultursommer aufbringen konnten. Als freier Schauspieler ist er ja selbst direkt von all den Stückabsetzungen und Spielstättenschließungen betroffen, ganz zu schweigen von seiner mittelleichten Hypochondrie, die ja während einer Pandemie auch nicht gerade das ist, was man am nötigsten braucht! Trotzdem fragte er immer wieder nach, wie er sich einbringen kann in unsere Kampagne, auf welche Art man spenden könne…

Und jetzt also die Spendenshow morgen – auf Armins Einladung kommt die Creme de la creme der Leipziger Improtheater-Schauspieler*innen zusammen, um euch das Geld aus und der Moritzbastei in die Tasche zu befördern. Es wird hauptsächlich gesungen werden, Impro-Lieder und Musiker-Biografien nach Vorgaben des Publikums.

Wir freuen uns auf morgen und hoffentlich viele von euch. Und wenn ihr bislang noch keinen Grund gefunden haben solltet, für die MB zu spenden – einen besseren als Armin werdet ihr nicht finden.

/ Autor: torstenreitler

Bitte lächeln!

GIF2Beim Shooting für das Pressefoto unseres diesjährigen Sommertheaters ging es recht ungezwungen zu. Armin Zarbock trugs mit Fassung. Wir freuen uns auf die Premiere am 19.7.!

 

 

/ Autor: josephine

Ich bin gerade in Ihrem Haus… Rufen sich mich an.

Armin Zarbock liest "Die Ratten im Gemäuer"

Knarzen, kratzen, knispeln – wer nach Feierabend, wenn alle Gäste und die meisten Kollegen gegangen sind, durch die leeren Hallen der Moritzbastei geht, kenn dieses seltsame Gefühl: plötzlich hört man Geräusche, die nichts mit dem alltäglichen Tropfzischraschel der technischen Anlagen zu tun haben. Da gibt es den „Geist mit Stöckelschuhen“, der von etlichen Kollegen unterschiedlichster Dienstgenerationen gehört wurde. Da sind die unheimlichen nächtlichen Anrufe: Das Telefon auf dem Schreibtisch klingelt – im Display erscheint eine interne Rufnummer… dabei ist niemand sonst mehr im Haus (fies wenn so was passiert, kurz nachdem man „Lost Highway“ geschaut hat… siehe Überschrift). Es soll sogar schon einen Anruf mitten in der Nacht nach draußen gegeben haben, obwohl nachweislich niemand aus dem besagtem Büro telefoniert hat… Nun gut. Die Grundstimmung sei hiermit ausreichend definiert – behalten wir diese seltsamen Anrufe erst einmal im Hinterkopf, sie werden noch einmal eine Rolle spielen. Read More