Kommentare 0
/ Autor: torstenreitler

Still got the blues.

Wer heute in der Leipziger Volkszeitung die Szene-Seite gelesen hat, der konnte einen tiefen Atemzug MB-Geschichte einatmen. Unter der Überschrift „Und jährlich grüßt das Murmeltier“ wurden Veranstaltungen vorgestellt, die traditionell im Dezember auf den Leipziger Bühnen stattfinden. Drei der vier vorgestellten Weihnachtsinstitutionen veranstaltet die Moritzbastei, und die älteste davon ist das Konzert mit Engerlin am Freitag vor Weihnachten. Es findet seit 1983 statt.

Aus diesem Jahr 1983 gibt es ein Musikvideo von Engerling, als sie ihren ersten Hit „Mama Wilson“ im DDR-Fernsehen aufführten. Die Sendung hieß „Stop! Rock“ und was so etwas wie der „BeatClub“ des Arbeiter- und Bauernstaates. Um so erstaunlicher, dass sich das Video nur an einer Stelle des Internets findet: auf der Seite von VIVA.tv!

Auch sehr schön ist die Dokumentation „Blueser in der DDR“, die in rauschenden Schwarzweißbildern aus dem Engerling-Proberaum erzählt:

Als wir vor zwei Jahren unseren Backstage renovierten, haben wir einige der alten Inschriften an der Wand nicht übermalt. Natürlich gehören die jährlichen Eintragungen der Engerling-Konzerte zum erhaltenswerten Moritzbastei-Kulturgut!

In diesem Jahr spielen Engerling am 21. Dezember (klar, am Freitag vor Weihnachten). Als special guest dürfen sich alle Fans auf Shir-Ran Yinon freuen. Die international bekannte Violonistin und Sängerin stand schon mit vielen anderen Rockbands auf der Bühne (u.a. mit New Model Army) und auch bei Engerling war sie schon desöfteren als Gast dabei.

 

 

 

Schreibe eine Antwort