/ Autor: josephine

8. Türchen

08

Heute wieder ein Blick in die Vergangenheit…
Wer die Moritzbastei in all ihren verwinkelt-verschachtelten Dimensionen kennt, dem wird die Vorstellung, dass all diese Gänge, Nischen und Räume von Bergen von Schutt befreit werden mussten, ein ungläubiges Staunen auf´s Gesicht zaubern. Allein die Vorstellung, dass man losbuddelt, ohne zu wissen, WAS man da genau ausgraben wird – wie groß der nächste Raum ist und ob das Loch in der Wand nicht sogar noch einen weiteren Raum freigeben wird – unvorstellbar!

Damit ihr einen kleinen Eindruck bekommt, welche Ausmaße das Projekt „Ausgrabung der Moritzbastei“ hatte, haben wir einen kleinen Zusammenschnitt aus Originalaufnahmen der Bauzeit zwischen 1974 und 1978 vorbereitet. Als Mitglied der Generation, die jene Räumlichkeiten nun nutzen kann, ohne jeden Morgen die Schubkarre mit auf Arbeit bringen zu müssen, verneigen wir uns und ziehen die Wollmütze vor den fleißigen Studenten von damals!