/ Autor: torstenreitler

Get down on it

title

Normalerweise ist hinter dieser Tür unsere Unterkellergarderobe. Halt, normalerweise gibt es diese Tür gar nicht. Sie gehört nämlich seit Anfang August zur aktuellen Moritzbastei Baustelle. Die ist nicht nur von der Mensa aus zu sehen, sondern auch im Inneren unseres Hauses deutlich zu hören.

Und was wird da gebaut? *Trommelwirbel, Tusch!* Unser neuer Fahrstuhl!

Richtig gelesen. Seit 1982 verfügte die Moritzbastei über einen winzig kleinen Lastenaufzug, in den nicht einmal ein Fass Bier passte. Ein Lastenaufzug, für den uns vor einem Jahr der Servicevertrag gekündigt wurde, weil es keine Ersatzteile mehr gibt. Und keine Kollegen, die sich mit solchen Oldtimern auskennen. Ansonsten gab es halt ziemlich viele Treppen. Gerade unsere Bierlieferanten können es darum nicht erwarten, dass es bei uns bald auf Knopfdruck nach unten wie oben gehen wird. Dafür opfern wir einen Teil unseres bisherigen Lagers und der Garderobe, aber die logistische Erleichterung wird das locker aufwiegen.

Damit wird es endlich auch möglich, Schwerbeschädigten und Rollstuhlfahrern den Zugang zu unseren Veranstaltungen zu erleichtern. Der Fahrstuhl wird zwar vorrangig ein Lastenaufzug sein und kein öffentlicher Eingang zur Moritzbastei. Aber Teil des Planes ist es, dass immer fähige Mitarbeiter in der Nähe sind, um Rollifahrer nach unten und oben zu chauffieren.

Wenn alles klappt, wird der Fahrstuhl in der ersten Oktoberwoche in Betrieb gehen. Wir freuen uns darauf wie Bolle und halten euch auf dem Laufenden!

[mygal=fahrstuhl]