/ Autor: torstenreitler

Bildergeschichten

In der Woche nach Weihnachten stieg ein junger Mann mit einer langen Leiter, einem schweren Stativ und einer Kamera durch unsere heiligen Hallen. Sein Ansinnen war, Fotos aus der Zeit des Wiederaufbaus der Moritzbastei an den Originalplätzen und vom Originalkameraplatz aus zu fotografieren. Heute vormittag fand ich in meinem Postfach die ersten Bilder, deren faszinieren Anblick ich gerne mit euch teilen möchte.

Die Bilder sind im Oberkeller fotografiert und dokumentieren die Arbeiten am „Zwickel“ an den beiden Tresen (Bild1) bzw. zeigen den heutigen Anblick (Bild2). Legt man beide Bilder übereinander (Bild 3) kann man sehr gut ablesen, wie das hoch das Fußbodenniveau bis 1975 lag, woraus sich der Name „Oberkeller“ ableitet.