/ Autor: torstenreitler

Überschrieben

In Vorbereitung des „Ehemaligentreffens“ am 9.4. kam die Idee auf, für die Zeitgeschichtsrubrik eines großen Hamburger Nachrichtenmagazins einen Artikel zu schreiben über den Wiederaufbau der Moritzbastei.

Also schrub ich. Um der Geschichte einen launigen Titel zu geben, überschrieb ich sie mit „35 Jahre Moritzbastei: Das Leben ist eine Baustelle“.

Ok. Nett, aber nicht zu originell. Dachten sich wohl auch die Redakteure in Hamburch und überschrieben meine Überschrift. Und zwar dergestalt, dass ich heute vormittag erst mal nach Luft schnappen musste.

Der Haupttext und die Bildunterschriften wurden dagegen sehr korrekt redigiert, also recht vorsichtig. Wenn ihr lesen wollt, der Artikel ist jetzt auch auf der Hauptseite von Spiegel online.

Und da sage noch mal einer, Journalisten neigten zum Übertreiben…

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.