/ Autor: herrgraebel

STELLDICHEIN, finalisierend.

Herr Graebel und seine nun befristete Praktikantin Miss Mandy Cleenex.

Leipzig, 02.12.2008, 20:30, VT
Nach sieben erfolgreichen Shows wird die Ära „Herrn Graebels Stelldichein zum Film“ in der VT mit dem Großen Finale beendet.
Alle sieben Gewinnerteams der Shows von Oktober 2007 bis Oktober 2008 treten erneut mit ihren Kurzfilmen gegeneinander an – aber jetzt geht es um die entscheidende Entscheidung:
Der erste Platz der ersten Plätze! Wo in den 7 Stelldicheins noch das Publikum die Jury war und die jeweils drei Kurzfilme auf die Plätze 1 bis 3 platzierte, ermittelt nun im Großen Finale eine Fachjury den besten der 7 Gewinnerfilme.
Natürlich werden auch Gastgeber Herr Graebel und seine entzaubernde Praktikantin Miss Mandy Cleenex ihr Möglichstes Tun, um das Große Finale zu einer Gala im Galasinne werden zu lassen. So wird außer Konkurrenz der Streifen »Miss Mandy Cleenex – Eine Frau geht ihren Weg« gezeigt und es wird die offizielle Videopremiere zum neuen Lied »Nach edel kommt gut« der Graebel-Entdeckung Carl von Eiffel geben
Audiovisuelle Häppchen, klirrende Komik und Turbotravestie. So soll es sein.

Für die Jury haben zugesagt: Sarah Schipschak (Filmgalerie Alpha60), Dr. Cathy Rohnke (Dozentin, Produzentin), Stephanie Stumph (Tochter, Schauspielerin /vorbehaltlich ihres Hamburger Drehplans) und Rüdiger Oertel (Marketing Cinestar-Gruppe).

Da Dr. Michael Kölmel (Kinowelt AG) an diesem Abend auf Grund von Dozententätigkeit den Juryvorsitz nicht übernehmen kann, stiftet seine Firma kurzerhand den Hauptpreis:
Das finale Gewinnerteam erhält ein Jahr lang für alle Kinofilme, die die Kinowelt AG in dieser Zeit in die Kinos bringt jeweils 5 Freikarten.

Herrn Graebels STELLDICHEIN zum Film
Großes Finale
Dienstag, 20.10. 20:30

Moritzbastei, Universitätsstraße 9, 04109 Leipzig
6 / 4 €