/ Autor: herrgraebel

Stelldichein 5: Musikvideo. Und eine Korrektur

Dienstag, 15.4., Veranstaltungstonne. Sie brannte, die Tonne. Herrn Graebels STELLDICHEIN zum Film stand thematisch unter dem schönen Genre Musikvideo im Vordergrund – drei Filmteams rangen mit ihren Beiträgen um die Plätze 1 – 3.
Das Publikum wählte mittels Filmwahlmarken, nachdem es in Sachen Musikvideo folgender Maßen geschult wurde: Das neuste (und letzte) Musikvideo der Breitwand-Pop-Band THE GALAN PIXS wurde erstmals öffentlich gezeigt. Zu sehen ist es nun auf der Webseite www.thegalanpixs.de
Nachdem zunächst beim Auszählen der Filmwahlmarken die Sorge bestand, dass viel mehr Wahlmarken in die Filmwahlboxen gesteckt wurden, als an der Abendkasse ausgeben worden waren, wurden zwei erste Plätze und ein zweiter Platz vergeben.
Nach der Show lagen Herrn Graebel die Daten von der Abendkasse vor: Das Ergebnis macht deutlich, es wurde nicht gemogelt (warum auch?).
So gibt es nunmehr doch nur einen ersten Platz und zwei zweite Plätze.
Die Asche geht auf Herrn Graebels Haupt drauf, der sich an dieser Stelle für das Auszähldesaster entschuldigt, die Qualität aller Videos hervorhebt und allen, once more, gratuliert!

Und hier sind die Film:

PLATZ 1: Filmteam MS VÖLKERFREUNDSCHAFT

PLATZ 2/1: Filmteam Beenen|Büter

PLATZ 2/2: Filmteam MovieFreaksStötteritz

Das nächste STELLDICHEIN zum Film: 20.5.2008, 20:30, VT

5 Kommentare

  1. Ronny Kethers

    Hey! Moment einmal, die Genossen!

    Wir („Filmteam Büter/Beenen) wurden als Erster Sieger (von denen es zwei gab) gefeiert!!!

    Also, Hoppchen – bitte der Wahrheit anpassen! 🙂

  2. Hey Ronny.
    Zurecht wurdet Ihr als einer von zwei ersten Plätzen gefeiert. Das wurde ja gestern auch so verkündet.
    Wie oben im Einleitungstext erläutert, wurde zunächst bei der Stimmzählung fälschlicherweise davon ausgegangen, dass mehr Stimmzettel in den BOxen waren, als an der Abendkasse herausgegeben wurden. Daher wurden zwei erste Plätze vergeben. Nach Einsicht der Zahlen der Abendkasse, musste jedoch festgestellt werden, dass die Menge der herausgegebenen Stimmzettel mit der in den Boxen übereinstimmt: So musste also leider das Ergebnis korrigiert werden, denn die Mehrheit der Besucher hat für Team MS Völkerfreundschaft abgestimmt.
    Das ist der Wahrheit.
    Ausgebene Gutscheine, verteilte Tassen und Lob behalten jeweils Gültigkeit.
    Once more: Asche auf das Haupt der Auszähler. Vorschnell ist eben auch zu schnell.

    Am 20.5. wird es eine externe Zähljury geben und einen als Rechtsanwalt verkleideten Ergebnisbriefboten, der das Auszählergebnis verschlossen auf die Bühne trägt.
    Machen andere ja auch so.

    Nur das Beste,
    Herr Graebel

  3. Ronny Kethers

    Gott zum Gruße, Christoph!

    Jawolle, nur mit Anwalt macht die Sache Sinn. Veranstaltungen ohne Anwälte sind ja so häufig allzu öde, doof und überbewertet.

    Ganz abgesehen aber von der beruhigenden Anwesenheit eines der Juristerei mächtig wirkenden Nichtjuristen, wird unser nächster Beitrag jedoch SO’WAS VON BEBEN, dass sich das vor ekstatischer Begeisterung entkleidende Publikum nicht mehr in der Lage sehen wird, irgendwelche Stimmen abzugeben.

    Mein Tipp: Zählt dann einfach die Slips und BHs, unter denen wir begraben werden…

    Nun widme ich mich meiner Mittags-Cohiba, Mahlzeit!
    Danke für die sportliche Klärung des Missverständnisses und liebster Gruß,

    -R-

  4. nightwish

    Na mal immer langsam. Auch wenn wir mittlerweile die eher etwas traurigen Helden der Show sind, so darf man uns dennoch nicht unterschätzen. Das Team wurde erweitert; nicht nur um sogut wie neugeborene Kinder sondern auch …………….lasst euch einfach überraschen. UNTERSCHÄTZT NIEMALS DIE FREAKS

  5. Ronny Kethers

    Gegen Embryonen und/oder Windelfüller wird’s natürlich hart – ich muss auch zugeben, den letzten Kommentar unter den Resteinflüssen einer nicht näher zu nennenden Zweiter-Sieger-Droge abgegeben zu haben…
    Und: Wie könnte man FREAKS überhaupt unterschätzen?!

Kommentare sind geschlossen.