/ Autor: torstenreitler

Wovon man sprechen muss!

numminenma.jpg

Der Mann ist ein Faktotum, und zwar ein finnisches. Und er wird bei uns auftreten, am 4. März: Mauri Antero Numminen. Auf dem Bild links zu sehen, rechts sein langjähriger musikalischer Partner Pedro Hietanen. Angekündigt sind Vertonungen von Heinrich Heine und Ludwig Wittgenstein, dessen Credo wir oben bemüht haben: „Wovon man nicht sprechen kann, davon soll man schweigen“.

Wir wollen die Vorfreude mit euch teilen und zeigen euch hier ein paar Auszüge aus seinem Schaffen. Viel Freude!

Zuerst: Numminen singt Wittgenstein. Mit einer Einleitung des ehemaligen Titanic-Chefredakteurs Erik Weihönig.

Und weiter geht es mit seinem größten Hit: „Gummiboll“.

Und zum Abschluss noch eine Liveaufnahme aus Helsinki: „La Donna e Mobile“ von Guiseppe Verdi.

Hatten wir erwähnt, dass Rick und meine Wenigkeit uns schon wie zwei Schneekönige darauf freuen, die Herren Numminen und Hietanen persönlich vom Bahnhof abzuholen?