/ Autor: torstenreitler

Montagsdemos für Ausführliche.

modemo_titel.jpg

Am heutigen Montag sind sie wieder gestartet, die Moritzbastei Montagsdemos. Hier findet ihr nach jeder Show die ausführlichen Links zu den vorgestellten Bands. Für alle, die einen Termin verpasst haben oder deren Lieblinge nicht so glücklich abgeschnitten haben…

Und ein paar Absonderlichkeiten gibt es natürlich auch.

Zuerst die Bands in der Reihenfolge ihres Auftretens:

Skin Diary
aus Berlin /// Soulgate´s Dawn aus Jena /// Klotz & Dabeler aus Hamburg /// Escape Hawaii aus Nürnberg /// Bessere Zeiten aus Pinneberg /// Exits to freeways aus Hamburg /// The Runners aus Hertford.

Eine schöne Auswahl, wie auch Josi fand. Meine Favoriten waren übrigens The Runners, ich habe aber mein Haus, mein Auto und meine Seele darauf verwettet, dass Exits to freeways als Sieger vom Platz gehen würden.

Nun zum zweiten Teil des Beitrags – wir bekommen ja auch Bewerbungen, die den harten Büroalltag durchaus aufzulockern verstehen. Ein paar davon wollen wir euch nicht vorenthalten:

Zuerst zwei junge Männer, die vor allen durch Geschmackssicherheit auffallen:

stevieyesterday_blog.jpg

Nein, das ist nicht Guido Schäfer auf ganz schlechtem Captagon… das ist Stevie Yesterday. Und er wird wahrscheinlich nie in der Moritzbastei auftreten. Jedenfalls, solange ich hier lebe.

Ein ähnliches Schicksal droht wohl auch diesem Herren:

chris-aus-erlangen_blog.jpg

Chris aus Erlangen: Nicht in dieser Klamotte! Kremple Dir wenigstens die Hosen runter…

Ach ja, singen kann er auch. Nicht. Hauptsächlich Elvis:

[audio:https://www.feelingblue.de/Music-Demos/Always_on_my_mind-Demo.mp3]

Das Tremolo bei „cohouhould“ ist ja wohl oberstes Regal…

Wo wir gerade bei Musik und Artverwandtes sind: Die Band Mono aus Chemnitz hat sich auch bei uns beworben. Besonders ihr Titel „Träumer“ hat es uns sehr angetan. Aber hört selbst:

[audio:https://mb.1000grad-digital.de/backstage/mb/picpool/music/mono_Traeumer.mp3]

Josi meinte, nachdem sich ihr Lächeln wieder verflüchtigt hatte: „Wie gemein, die lassen ihren Schlagzeuger nicht mitspielen!“ Mir gefällt besonders die Idee, das Gitarrensolo unter die Strophe zu legen. Macht auch nicht jeder!

Mehr gibt es dann nach der Show vom 18. Februar. Sehn uns!

3 Kommentare

  1. Ist das eine halbdurchsichtige Hose bei der man die Taschen und vermutlich noch einiges anderes sieht (so man genauer hinschauen würde)? Uargh ….

  2. Pingback: basteiblog | Das Weblog der Moritzbastei Leipzig » Montagsdemos, nächste Folge

Kommentare sind geschlossen.