/ Autor: torstenreitler

Montagsdemos, umgelegt.

MontagsdemoLogo.jpg

Die Bewerbungsmappen türmen sich auf meinem Tisch. Also habe ich mir gesagt: „Türmen? Das kann ich auch!“ Leider habe ich den Termin verbasselt… Also müssen wir umpolieren. Da ich meinen Urlaub nicht mehr umlegen kann (sonst tut selbiges meine Familie mit mir) finden die ersten Montagsdemos 2008 nun eine Woche früher statt, nämlich am 21. Januar.

Wir haben auch den Showablauf ein wenig gepimpt, yo. Wer das komkret ma checken will, lest ma weita.

Nochmal für alle Neueinsteiger das Prinzip erklärt:
Das Jahr hat 365 Tage. Cirka genau so viele Bands, Künstler, Projekte bewerben sich bei uns, um in der Moritzbastei auftreten zu können. Pro Woche.
Also müssen wir auswählen, haben als Kriterien aber nur a) unsere maßlose Geldgier (Tickets! Tickets! Tickets!) und unseren nicht Jedermann in wenigen Worten nachvollziehbar erklärbaren Geschmack.
Unsere Lösung für dieses Dilemma war so schlicht wie einfach: Lassen wir das Publikum selbst entscheiden, wen es bei uns auf der Bühne sehen will!

Also stellen wir euch bei den Montagsdemos genau sieben Bands vor, und zwar mit Musik, Bildern, Auszügen aus ihren Infotexten, Videoschnipseln, Webauftritten… Die sieben Bands suchen wir im Vorfeld aus, schon das ist nicht ganz einfach.

In drei Runden könnt ihr alle Bewerber rauswählen bis auf den letztlichen Sieger. Der tritt dann im Juli gegen die Vorrundensieger der kommenden Monate an. Der Sieger der Finalshow tritt dann definitiv in der Moritzbastei auf!

Die erste Ausgabe der Montagsdemos im Jahr 2006 spülte übrigens nicht nur die Sieger Shel Kapuso und Walter auf unsere Bühne, sondern machte auch für so wundervolle Bands wie Diego, Earthbend, Miumi und Endlos den Weg frei zu einem Gig in der MB.

Wenn das nicht eine Veranstaltung mit Mehrwert ist.