/ Autor: torstenreitler

Heimatfilme, revisited

2007_1016_graebel.jpg

Das erste von Herrn Gräbels Stelldicheins zum Film am 9. Oktober war, wie können wir es anders sagen, ein sensationeller Überraschungserfolg, den niemand von uns auch nur in seinen kühnsten Träumen erwarten konnte. Nicht zuletzt wegen der überwältigenden cineastischen Epen, welche die drei Filmteams in der Show präsentierten.

Für alle, die immer noch nicht wissen, was sie verpasst haben, dürfen wir hier und heute weltexclusiv und voller Stolz die Siegerbeiträge vorführen!

Der drittplatzierte Film wurde vom Team Infinity Visions erstellt und wird in den deutschen Kinos unter dem Titel „Meine Heimat – wie vermiss ich Dich!“ erscheinen.

https://www.youtube.com/v/dZ3dGJsolpQ

Nur knapp geschlagen wurde den Movie Freaks Stötteritz der zweite Hauptpreis in der Kategorie „Kurzfilm“ für ihr Werk: „Sachsenkinder“ verliehen. Sehen Sie selbst!

https://www.youtube.com/v/JqI2oNY0u4g

Überragender Sieger des ersten Stelldicheins wurde jedoch „Auf dem Gipfel der Gefühle“ vom Team Kumpels & Friends. Das Erzgebirge bringt eben immer wieder große Söhne hervor (außer Jens Weißflog, der war eher kleiner).
Film ab!

https://www.youtube.com/v/9MM_gKMQcZ0

Zum nächsten Stelldichein zum Film lädt Herr Gräbel übrigens am 27. November ein. Dann wieder mit einer kleinen Ankündigung an dieser Stelle.