/ Autor: torstenreitler

Achtung! Reimgefahr.

Am Freitag war ich im ehemaligen Kaufhaus am Brühl, um mir anzuschauen, wie man in den Zeichen- und Tüftelstuben dieser Stadt/Region empfiehlt, sich in der Welt einzurichten. Designers Open 2007, Sahnestückchen der Leipziger „creative industries“.

Hier kommt der Reim, den ich mir auf die Sache gemacht habe:

Haufenweise serielle
Individuelle
machen sich es schön
und (nicht: un-) bequem.

Vielen Dank.

3 Kommentare

  1. ein (Lime)Rick

    unter ein klein wenig dornfelder-einfluss:

    Unzählige Spiegel versperren leuchtend den Blick,
    auf das (vermutlich hässliche) Ausstellungsstück –
    was der Künstler da meint
    ist angeblich designed
    und verbietet daher Kritik!

    oder auch:
    Taubtrübes Design im Morgenhain –
    Krawehl / Krawehl …

Kommentare sind geschlossen.