/ Autor: torstenreitler

Gutes Händchen!

title.gif

Die sportliche Überraschung des vergangenen Samstags war der Etappensieg von Linus Gerdemann bei der Tour de France? Keineswegs! Den Coup des Tages hat in Leipzig das Team der Moritzbastei gelandet, indem es mal locker aus dem Handgelenk den 7. Mellow Beach Cup gewonnen hat!

Ich war, ehrlich gesagt, erstmal ziemlich ungläubig, als ich am Samstag abend die Nachricht überbracht bekam. Übrigens von meiner Nachbarin, die unser Team im Jahr 2004 verstärkt hatte und die in diesem Jahr mit dem Team der Jugendmedientage antrat. Und mir letztens mitteilte, dass sie dieses Blog hier „sehr lustig“ fände und sie sich sehr gut vorstellen könnte, wie wir die Beiträge hier erstellen, ihr wäre im Bürow ja auch manchmal langweilig

Jungejunge, die Jugend hat eben keinen Respekt mehr vor harter, entbehrungsreicher, ehrlicher Arbeit.

Sollte sie aber, denn nur mit Blut, Schweiß und Tränen wird man etwas im Leben! Wer könnte das besser bestätigen als unser Küchenchef Ronald, der seit 2004 die feste Größe unseres Teams ist. Der Mann ist sowieso eine Allzweckwaffe: Herr über Töpfe und Pfannen sowie eine handvoll Küchenfeen in der Moritzbastei, auf jeden Fall Mitglied im Klub der besten Pflaumenkuchenbäcker südlich des nördlichen Wendekreises und eben Old Schmetterhand am Netz.
Wir haben ihn heute erst einmal standesgemäß in Champagner gebadet, sein Lebendgewicht in Kaviar aufgewogen (zum Glück war das nicht so viel…) und seinen Namen durch eine Staffel Düsenjäger in den Himmel über Leipzig schreiben lassen. Habt ihr nicht gesehen? Schade.

Ich habe mich ein bisschen in den Hintern gebissen, dass ich am Ende nicht zum Turnier gefahren bin. War aber offensichtlich besser so, wie das Ergebnis zeigt – Halbfinale und Finale waren wohl sehr knappe Angelegenheiten.

Nun ja, so werden wir im nächsten Jahr als Titelverteidiger antreten, und wer unsere Siegesserie beim Drachenbootrennen auf dem Cospudener See kennt, der weiß auch, das wir mit der Bürde eines Favoriten nicht das geringste Problem haben!

Ach so: Selbstverständlich haben alle Teammitglieder die obligatorischen Dopingkontrollen mit Bravour überstanden. Viele Grüße an dieser Stelle an Herrn Fuentes aus Madrid, den wir kurzfristig und ganz unbürokratisch für die medizinische Betreuung unserer Auswahl gewinnen konnten! Saubere Arbeit, Mädels und Jungens!

[mygal=mellow]

4 Kommentare

  1. Isa

    Ach, ich ahnte es. Kein falsches Wort zum Herrn Reitler… Da kann ich mir ja demnächst von den Kollegen was anhören…

    Den Sieg gönn‘ ich euch trotzdem. Keiner kann so grazil zuspielen wir der Ronald. Ech toll!

  2. Pingback: basteiblog | Das Weblog der Moritzbastei Leipzig » Herbstanfang!

Kommentare sind geschlossen.