/ Autor: torstenreitler

Es ist so still hier…

… leider.

Zwei Dinge für heute: Die Volker-Külow-Geschichte ist vom Netz. Lutz hat es sich als eine der Hauptpersonen gewünscht, sein Wille geschehe. Es gab in den Wochen nach Külows „Geständnis“ doch erhöhte Zugriffszahlen auf diese unsere Seite und auch einige Anfragen. Aber die Geschichte ist fast 20 Jahre alt und
von der Dimension her auch „kalter Kaffee“. Ich hätte es zwar schön gefunden, wenn sie geblieben wäre – aber Lutz hat keine Lust, dass ihn andauernd Leute darauf anquatschen. OK, respektiert.

Als Entschädigung kündige ich jetzt aber schon mal eine tolle Story für morgen an… (Neugierig – das wollte ich aber nicht jetzt *grins*)

2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.