/ Autor: torstenreitler

Quizzy Jazz mit Lisa Bassenge

07_0118_lisa.jpg

Neben unseren Ausflügen in die Halbwelt der Quasiprominenz erfreuen sich unsere Rätsel einer hohen Beliebtheit. Diesmal geht es um Lisa Bassenge und ihr Konzert am 23. Januar, zu gewinnen gibt es wie immer 2×2 Freikarten für das Konzert aus der Reihe jazzquadrat.

Lisa Bassenge gehört zu den aufgehenden Sternen am deutschen Jazzhimmel, ihre Karriere ist noch sehr jung, dafür aber um so vielversprechender. Populäre Jazzstimmen hat dieses Land ja sehr lange nicht mehr hervorgebracht – was nicht unbedingt am Talent der Künstler, sondern vielmehr am akademisierten Umgang mit Jazz gelegen haben könnte. Dass Jazz in den USA als Ghettomusik entstand, wurde hierzulande so missverstanden, dass man Jazz im Ghetto halten müsse. Am liebsten in Musikhochschulen…

Aber seitdem sich die Pop- und Electroavantgarde seit den 90ern dem Jazz von einer ganz anderen Ecke aus nähert, ist einiges in Bewegung geraten; auch die Wahrnehmung der Künstler durch die jahrzehntelang eher verschreckte Popkultur. Lisa Bassenge hat Glück; ihr Talent trifft dadurch auf offene Ohren. Kein Zufall, unsere jazzquadrat-Reihe hat das schon zu verschiedensten Anlässen bewiesen.

Nun zu unserem Rätsel. Es gehört zur Kultur des Jazz, sich den Songs großer Musiker anzunehmen und sie neu zu interpretieren. Auch Lisa Bassenge hat das getan, wie ihr hier hören könnt:

[audio:https://www.moritzbastei.de/basteiblog/wp-content/uploads/2007/01/07-0118_bassenge.mp3]

Frage1: In welchem Jahr wurde der Song zum ersten Male veröffentlicht?

Frage 2: Lisa Bassenge hat einen außergewöhnlichen Wunsch, womit ihr Hotelzimmer ausgestattet sein soll: Was soll unbedingt in ihrem Zimmer vorhanden sein?

Die Antwort/en bitte bis zum 21. Januar in die Kommentare schreiben, bitte eine funktionierende Mailadresse angeben. Wer beides weiss: bitte fair sein und den anderen auch eine Chance lassen! Derdiedas Gewinner wird von uns benachrichtigt!

Und jetzt: Viel Spaß!

13 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.