/ Autor: torstenreitler

Diskothek, ohne S und Z

So. Jetzt ich doch noch schnell. Begemann und der andere lustige Zwei singen immer noch. Nebenbei habe ich Jörg Augsburg verboten, jemals auf eine Bühne zu gehen und sowas zu machen. Lieber soll er sich bei mir Geld borgen. Wenn ihr meine größten… blabla.. lest einfach weiter.

1984 The Smiths – What Difference does it make
Es gibt zwei Bands, von denen ich jeden Song anhand der ersten fünf Sekunden erkenne. Die anderen sind die Beatles. Auf jeden Fall haben Moz und Marr haben meine Kindheit beendet. Wie jede große Liebe wohnte auch ihr von Anfang an Tragik in: Ich hörte dieses Lied zum ersten Mal, als sich die Band gerade auflöste, nämlich 1989. Ich habe zwei schöne Videos gefunden, eines live, das andere ein TV-Mitschnitt. Beide auf ihre Art toll, heute (so lange ist meine Jugend schon vorbei, sniff) natürlich etwas befremdlich wirkend.

1986 Sonic Youth – Tom Violence
Die LP Evol habe ich mir im Sommer 1990 von Peter A. Bauer ausgeliehen. Und auf der Rückbank unseres alten Wartburgs nach Hause gefahren, was der Platte ob der herrschenden 40 Grad im Schatten nicht gerade gut getan hat. Jedenfalls eierte sie mächtig auf meinem Plattenspieler herum. Dem Song hat es in meinen Ohren nicht geschadet, eher genützt. Als Sonic Youth den 2004 live gespielt haben, bin ich beinahe in Ohnmacht gefallen… Selbstverständlich eine der größten Bands der Welt, auch wenn ich kein MP3 im Netz gefunden habe.

1988 Bomb The Bass – Beat Dis
Ende der 80er gab es diese ganzen Sampling-Hits, weil das war damals total en vogue. Dieses Lied machte möglich, dass ich Anfang der 90er auf House-Partys stundenlang abgegangen bin. Damals war aber House auch noch keine Musik für Solariumsgeschädigte. Die Sorte Video war damals auch total hip, dieses Zusammengeschnippel von allem und nüscht. Ich sage nur: Ungarn, Videodisko…

1993 Motion – Neuer Morgen
Diese Band kennt heute niemand mehr. War so ein Allstar-Projekt mit Rocko Schamoni und Schorsch Kamerun. Ihre einzige LP „Ex-Leben / Land, Meer“ fand ich toll. Am tollsten aber war das Konzert mit Knarf Rellöm im Vorprogramm im Conne Island. Mir wurde endlich klar, dass Rockismus für Doofe ist. Danke!

2002 Traening – Somewhat younger
Von denen (Dänen!) wäre ich beinahe noch mal Fan geworden. Und: Diesen Song hätte ich gerne selber geschrieben! Sie haben zweimal in der MB gespielt, beide Konzerte waren scheiße. Ich liebe sie immer noch, auch wenn sie sich wohl aufgelöst haben.
[audio:https://www.polar-zoo.net/snd/TRAENING%20-%20and%20somewhat%20younger.mp3]